ÜBER MICH

 

Hallo, ich bin Natascha. Schön, dass du hier bist und dich für das Thema vegane Schwangerschaft interessierst. Ich bin Anfang 30 und gebürtige Berlinerin.

 

Diesen Blog habe ich aus meinem persönlichen Interesse heraus gestartet. Ich lebe seit einigen Jahren vegan und muss mir seit Beginn der Kinderwunschzeit alle möglichen Anfeindungen anhören.  
"Sowas" kann man doch keinem unschuldigen ungeborenen Kind aufzwingen oder "dein Kind wird einen verminderten IQ haben" gehörten dabei noch zu den netteren Kommentare.

 

Mich erschütterten diese Anfeindungen nicht wahnsinnig - dafür hatte ich mich schon vorher zu viel mit dem Thema vegane Ernährung beschäftigt-, sie gaben mir aber zu Denken.
In Kinderwunschzeit und Schwangerschaft trägt Frau eine besondere Verantwortung. Man möchte gerne alles richtig machen, denn dem Kind soll es schließlich an nichts mangeln. Die Ernährung spielt in diesem Zusammenhang natürlich eine ganz besonders wichtige Rolle.

 

Als ich mich auf die Suche nach Informationen rund um das Thema vegane Schwangerschaft und Kinderwunschzeit machte, wurde ich mit vielen populistischen Äußerungen konfrontiert. Es sind natürlich auch fundierte Informationen (online) verfügbar, aber sie unterliegen zahlenmäßig. Für Laien ist zudem oft nicht leicht erkennbar, was nun tatsächlich gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse, was Panikmache und was gezielt lobbyistische Veröffentlichungen sind. Das informationswirrwarr kann schnell zu Verunsicherung führen.

 

Genau dieser Zustand motivierte mich zum Start von vegane-schwangerschaft.info.
Einfach deswegen, weil ich mir eine solche Seite zu Beginn meiner Kinderwunschzeit selbst gewünscht hätte. Und weil ich anderen Frauen helfen möchte, ihren Idealen treu zu bleiben. 

 

Jeder hat seine ganz persönlichen Gründe, warum er sich für die vegane Lebensweise entschieden hat. Und egal, ob diese Motivation ethisch, gesundheitlich oder ökologisch geprägt ist, eine authentische Frau sollte ihre Ideale nicht aufgrund einer Medien-gemachten Hetze über Bord schmeißen. Stattdessen sollte sie die Möglichkeit haben sich umfassend und fundiert zu informieren um so Anfeindungen und "gutgemeinten Ratschlägen" selbstbewusst gegenüber treten zu können.

 

Dieser Blog ist das Ergebnis meiner eigenen Recherche rund um eine optimale Nährstoffversorgung in der veganen Schwangerschaft. Ganz simpel gesagt, schreibe ich meine eigenen Erkenntnisse in möglichst leicht verständlicher und umfassender Form auf. Der Blog befindet sich in so fern in einem ständigen Wachstum, so wie das auch mein eigener Kenntnisstand tut.