Tierquälerei bei Apassionata

In weniger als einem Monat gastiert Apassionata wieder in der o2-World. Seit mehreren Jahren tourt die Tiershow  nun schon mit 45 Pferden, Ponys und Eseln durch Deutschland und Europa. Von artgerechter Haltung kann bei dem ständigen Transport, Boxenunterbringung und Auftritten in Hallen für bis zu 20.000 Zuschauern wohl kaum gesprochen werden. Neben den Haltungsbedingungen kritisierte PETA Deutschland nun ausdrücklich die Reit- und Trainingsmethoden bei Apassionata.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0